Vogelhaus modern

Da ich gerade in Sketchup so in Fahrt war…

Veröffentlicht unter DIY | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

3D-Drucker bauen

Ich baue mir einen CoreXY-3D-Drucker. http://reprap.org/wiki/CoreXY

Los gehts mit dem Gehäuse:

jans_mkc2_gehaeuse

Den hab ich in Sketchup mal vorab entworfen. Das Gehäuse wird entweder aus 12mm MDF oder Multiplex-Platte bestehen. Unter dem Boden ist Platz im Sockel vorgesehen, wo Netzteil und Steuerung untergebracht wird.

Zusammengehalten wird das Gehäuse von Holzdübeln und Spax-Schrauben.

Das Innenleben folgt…

 

 

Veröffentlicht unter 3D, DIY | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Verzeichnisgröße

du -sh /pfad/verzeichnis
Veröffentlicht unter Linux | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Munin Speicherfresser

Je länger man Munin betreibt, desto größer wird die Datei.

/var/log/munin/munin-graph.log

Aufgespürt habe ich sie mit:

sudo du -m | sort -n | tail -n 10
Veröffentlicht unter Linux | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

tar – Unterverzeichnis ausschliessen

tar cvfz backup.tar.gz Verzeichnis --exclude=Verzeichnis/Unterverzeichnis/*
Veröffentlicht unter Linux | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Ubuntu 16.04 wget schlägt hinter einem Proxy fehl

Man muss wget zuerst mitteilen, dass es ebefalls den proxy nutzen soll. Dies geschieht in der Konfigurationsdatei:

/etc/wgetrc
Veröffentlicht unter Linux | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Waschmaschine reparieren… Bosch WFX 2840 – Fehler F12

Beim Fehler F12 handelt es sich um den Aquastop-Sensor innen am Boden des Gerätes. Dieser Fehler tritt auf, wenn sich Wasser innen im Gerät sammelt, den Styroporschwimmer nach oben drückt und den Microschalter auslöst. Oder (wie bei uns) Rückstände von Waschpulver und Kalk den Schwimmer nach 11 Jahren verdreckt haben und das Gehäuse des Schwimmers gebrochen ist, so dass er nicht in die Ausgangsposition zurückkehrt.

wp_20161109_17_40_56_pro

Nach einer kleinen Säuberungsaktion und dem Reparieren des Sensorgehäuses mit Epoxykleber funktioniert die Maschine wieder. Dazu muss nur die unterste Blende demontiert werden. Dies geschieht indem man eine Torx-Schraube hinter der Klappe löst und die gesamte Blende nach links schiebt und so auslöst. Dann kann man den Ablaufschlauch ausfädeln und kommt an den Aquastop-Sensor.

Veröffentlicht unter DIY | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen